Ringvorlesung mit Praxisvorträgen

Veranstaltung des Fachbereiches Informatik und Mathematik im Sommersemester 2019

Das Institut für Informatik im Fachbereich Informatik und Mathematik (FB12) veranstaltet im Sommersemester 2019 wieder eine Ringvorlesung zum Thema Eintritt Berufsleben IT.

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Alumni- und Förderverein Informatik ( https://www.informatik.uni-frankfurt.de/index.php/de/alumni-initiative.html ) und dem Grade Center CompuMath ( http://www.goethe-university-frankfurt.de/54288794/CompuMath_overview ) organisiert.

In der Ringvorlesung berichten ehemalige Studierende und Mitarbeiter des Fachbereiches Informatik (ALUMNI) aus ganz unterschiedlichen Berufszweigen zu dem Thema. Das Institut sieht eine dringende Notwendigkeit für eine derartige Veranstaltung sowohl im Bachelor- als auch im Masterbereich.

Mit Abschluss des Studiums stehen Studierende vor einem ganz entscheidenden Einschnitt in ihrem Leben. Bedeutet es doch einen Wechsel von einer jahrzehntelangen Ausbildungszeit in das Berufsleben mit ganz neuen Herausforderungen. Dieser Wechsel wirft naturgemäß viele offene Fragen auf. Fragen, die in den regulären Lehrveranstaltungen nicht oder nur selten beantwortet werden. Die Ringvorlesung Eintritt Berufsleben IT will Antworten auf diesen Fragenkomplex geben.

In den jeweiligen Veranstaltungen der Ringvorlesung werden Erfahrungen und Anforderungen aus diversen Berufszweigen angesprochen. Sie ist somit eine praktische Orientierungshilfe für den Berufseinstieg angehender Absolventen des Bachelor- und Masterstudiums. Im Rahmen der Veranstaltung wird es genügend Raum für Fragen und Diskussion geben.

Die Vortragsreihe ist offen für alle Interessierten. Studierende der Informatikstudiengänge an der Goethe Universitaet Frankfurt können 1 CP erwerben.

Die Vorträge finden jeweils an einem Freitag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Magnus Hoersaal der Informatik, Robert Mayer-Str.11-15, 60325 Frankfurt/Main statt:

26.04.2019 Hevin Özmen, MGRP

10.05.2019 Dr. Jörg Dallmeyer, CID GmbH

17.05.2019 Achim Schäfer, PwC

24.05.2019 Dr. Pol Schumacher, Celonis

07.06.2019 Dr. Andrei Negoescu, Dematic

14.06.2019 Dr. Irina Alic, Benteler Group

28.06.2019 Stefan Bechtold, Namics

05.07.2019 Dr. Michael Bechthold, IBM

Weitere Informationen im QIS

Prof. Dr. Mirjam Minor (Schatzmeisterin)

 

minor

 

1992-1998 Studium der Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Abschluss "Diplom-Informatikerin"

2006 Promotion (Dr. rer. nat) an der HU Berlin bei Prof. Dr. Hans-Dieter Burkhard

2009 dreimonatiger Forschungsaufenthalt beim Beratungsunternehmen PwC in San Jose, Kalifornien

2010 Habilitation in Wirtschaftsinformatik an der Universität Trier bei Prof. Dr. Ralph Bergmann

seit 2012 Universitätsprofessorin für "Wirtschaftsinformatik" am Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt

Hobbies: Musik (z.B. als Oboe im Uni-Orchester), Radfahren, Schwimmen

Dr. Michael Bechtold (Vorsitzender)

 

bechtold

 

Geboren 1957 in Hessen

1976 Abitur

1978-1984 Studium der Informatik (Nebenfach Betriebswirtschaftslehre) an der Goethe-Universität Frankfurt mit dem Abschluss "Diplom Informatiker"

1979-1991 Mitglied des Fachbereichsrates Informatik an der Goethe-Universiät Frankfurt

198-1988 Wiss.Assistent bei der Technischen Informatik der Goethe-Universiät Frankfurt bei Prof. K. Waldschmidt für das Projekt "Entwurf Integrierter Schaltungen"

Jan. 1989 Promotion zum Dr. phil. nat. am Fachbereich Informatik der Goethe-Universität Frankfurt

1989-1991 Projektleiter im Verbundprojekt "Simulatorkopplung" bei der Technischen Informatik der Goethe-Universiät Frankfurt

1991-1993 Account Manager bei Data General für Wissenschaft und chemische Industrie

1993-1995 ECM-Consultant bei FileNet GmbH

1995-1997 Leiter Presales und Projektrealisierung bei FileNet GmbH

1998-2007 Direktor ECM-Services für Zentral-Europa bei FileNet GmbH

2007-2017 internationaler Services-Manager für verschiedene Software-Bereiche bei IBM Deutschland GmbH

seit 2018 ECM-Programm-Manager für komplexe Projekte bei IBM Deutschland GmbH

Hobbies: Reisen, Politik, Fotografieren, OpenStreetMap

Prof. Dr. Ulrich Meyer (stellv. Vorsitzender)

 

meyer

 

Geboren 1971 im Saarland

1991 Abitur

1991-1997 Studium der Informatik (nebenfach Betriebswirtschaftslehre) an der Universität des Saarlandes (UdS) mit dem Abschluss "Diplom-Informatiker"

1997-2000 Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs GK-623 "Effizienz und Komplexität von Rechenanlagen" an der UdS

2000-2007 Doktorand, Postdoktorand und Senior Researcher (W2) am Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken

2002 zwei Monate als Gastwissenschaftler an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Budapest

2002 Promotion zum "Dr. -Ing." in Informatik an der UdS

2003 drei Monate als Visiting Assistant Professor an der Duke University, NC, USA

2007- Universitätsprofessor (W3) für "Algorithm Engineering" am Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität

2014- Sprecher DFG Schwerpunktprogramm 1736 (Algorithms for Big Data)

Hobbies: Radfahren, Fotografie, Reisen

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung dient zur Erfüllung der nach Artikel 13 EU DSGVO geforderten Informationspflicht bei Erhebung von Daten zum Zeitpunkt der Erhebung bei betroffenen Personen.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Postanschrift:
Goethe-Universität Frankfurt am Main
60629 Frankfurt

Telefon: +49-69-798-0 | Fax: +49-69-798-18383
Internet: www.uni-frankfurt.de

Bei Anfragen oder Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich mit den Datenschutzbeauftragten der Goethe-Universität in Verbindung setzen.

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Die behördlichen Datenschutzbeauftragten
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Internet: http://www.uni‐frankfurt.de/47859992/datenschutzbeauftragte

Rechte und Beschwerdemöglichkeiten

Sie haben das Recht sich bei datenschutzrechtlichen Problemen bei der zuständigen Fachaufsichtsbehörde zu beschweren.

Kontaktadresse der Fachaufsichtsbehörde der Goethe-Universität Frankfurt am Main:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
E-Mail an HDSB (Link zum Kontaktformular des Hessischen Datenschutzbeauftragten: https://datenschutz.hessen.de/über-uns/kontakt)
Telefon: +49 611 1408 - 0
Telefax: +49 611 1408 – 611

Sie haben gegenüber der Goethe-Universität folgende Rechte hinsichtlich Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, in einer gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Form
    (ab dem 25. Mai 2018).

Zur Geltungsmachung dieser Rechte wenden Sie sich an den/die Geschaftsführende(n) Direktor(in) oder Sie verwenden unser Kontaktformular.

Art der gespeicherten Daten, Zweck und Rechtgrundlagen, Löschungsfristen

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine natürliche Person bestimmbar ist, also Angaben, durch die Personen identifizierbar sind. Dazu gehören insbesondere Namen, E-Mail-Adressen, Matrikelnummern oder Telefonnummern. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder auch Informationen über Webseiten, die aufgesucht wurden, zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann erhoben, genutzt und weitergegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligt haben.

Die Nutzung personenbezogener Daten der Studierenden zum Zwecke des Studiums basieren weitestgehend auf dem geltenden Hessischen Hochschulgesetz in Verbindung mit der geltenden Immatrikulationsverordnung des Landes Hessen und beziehen sich somit auf EU DSGVO Artikel 6 Absatz 1 c).

Die Daten der Beschäftigten der Goethe-Universität zum Zwecke der Personalverwaltung, der Lehr-, Forschungs- und Prüfungstätigkeiten werden auf Basis des Hessischen Hochschulgesetzes, der Immatrikulationsverordnung des Landes Hessen, TV-GU, beamtenrechtliche und personalrechtliche Regelungen erhoben und verarbeitet.

Zugriffsdaten/Server-Logdateien

Beim Zugriff auf die Seiten dieses Webservers werden im Allgemeinen folgende Daten in den Server-Logfiles gespeichert

  1. IP-Adresse
  2. Datum und Uhrzeit
  3. Typ des Client Browsers
  4. URL der aufgerufenen Seite
  5. Gegebenenfalls die Fehlermeldung zum aufgetretenen Fehler
  6. Gegebenenfalls der anfragende Provider

Diese Daten dienen ausschließlich zum Zwecke der Kontrolle der Funktionalität, der Sicherheit und Fehlerbehebung. Diese Nutzung basiert auf EU DSGVO Artikel 6 Absatz 1 f). Alle Logdateien werden automatisiert nach spätestens 7 Tagen gelöscht oder anonymisiert.

Kontaktaufnahme

Zur Kontaktaufnahme mit Mitgliedern der Goethe-Universität (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Nach Bearbeitung Ihres Anliegens bzw. nach Erfüllung der Rechtspflicht oder des genutzten Dienstes werden die Daten gelöscht, es sei denn, die Aufbewahrung der Daten ist zur Umsetzung berechtigter Interessen der Goethe Universität oder auf Grund einer gesetzlichen Vorschrift (z.B. Gesetz, Rechtsverordnung, Satzung der Goethe Universität etc.) erforderlich.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf Ihrem Zugriffsgerät (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der
Benutzerfreundlichkeit von Webseiten (z.B. Speicherung von Logindaten). Sie können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert werden kann. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt sein kann. Zur Nutzung der login-gesicherten Seiten sind Cookies zwingend erforderlich. Sie dienen zur Feststellung der Zugangsberechtigung und werden nach Beenden der Session gelöscht.

Zusätzliche Informationen